A+ A A-

News: Neue Schindlergratbahn mit 68 10er-Gondeln in St. Anton 2019/2020

"Mehr Abfahrtsmöglichkeiten, mehr Komfort"

 
Im Winter 2019/20 bereichert die neue Schindlergratbahn das Skigebiet von St. Anton am Arlberg/Tirol. Dann wird nach 40 Betriebsjahren der für seine spektakulären Aussichten berühmte Schindlergrat-Sessellift durch eine hochmoderne 10er-Gondel ersetzt. Der Clou beim spektakulären Neubau: Bei gleicher Trassenführung haben Gäste künftig die Möglichkeit zum Zwischenausstieg auf Höhe der bisherigen Bergstation. Wer sitzen bleibt, gelangt 420 Meter weiter nordöstlich zur Endstation, wo etwa die Abfahrten Schindlerkar, Mattun oder Valfagehr befahren werden können. 
 
Die neue10er-Gondel bietet nicht nur mehr Pistenvariationen sondern auch mehr Komfort. Die Förderkapazität der Schindlergratbahn mit 68 Kabinen beträgt 2.800 Personen pro Stunde. 
 
St. Anton am Arlberg gilt als einer der renommiertesten Wintersportorte weltweit. Pisten- und Freeridefans aus mehr als 50 Nationen besuchen jedes Jahr das Bergdorf und sein Skigebiet mit insgesamt 305 Kilometer markierten Abfahrten, 200 Kilometer freiem Gelände sowie 88 Liften und Bahnen. Die Arlberg-Arena erstreckt sich von St. Anton in Tirol über Lech und Zürs bis nach Warth und Schröcken in Vorarlberg. Langlaufen, Rodeln oder eine Tour auf Tirols einzigem Winterklettersteig stehen ebenso für St. Anton am Arlberg wie Events mit Kult-Charakter, internationale Weltcup-Rennen oder die mehrfach ausgezeichnete Tiroler Küche. Die „Wiege des alpinen Skilaufs“ ist zudem Gründungsmitglied von „Best of the Alps“, dem Qualitätsverbund der zwölf Top-Alpendestinationen.
 
Weitere Infos unter www.arlbergerbergbahnen.com und www.stantonamarlberg.com
 
red/st.anton/09/2019
Nach oben