News: Bergsommer in St. Anton am Arlberg bietet viele Möglichkeiten

News: Bergsommer in St. Anton am Arlberg bietet viele Möglichkeiten

Rauf- und runterkommen

Die Sommersaison 2020 startet im Tiroler "Weltdorf“ St. Anton am 3. Juli. Biken, wandern, rauf- und runterkommen – zur warmen Jahreszeit dominiert der Bergsport vor berauschender Naturkulisse die gesamte Urlaubsregion entlang der Rosanna bis ins Stanzertal mit den Gemeinden Pettneu, Schnann, Flirsch und Strengen.
 
Ein Ticket voller Möglichkeiten
 
Schon ab einer Übernachtung in der Urlaubsregion St. Anton am Arlberg heißen Hotels und Pensionen ihre Gäste mit der Sommer-Karte willkommen, und das Ticket hat es in sich: Während manche kostenlose Yoga-Sessions besuchen, üben sich andere im Bogenschießen oder unternehmen eine E-Bike-Tour (Leihrad für zwei Stunden inklusive). Ebenfalls enthalten sind die Fahrten mit allen Bussen zwischen Landeck und St. Christoph, ein Schwimmbad-Eintritt im Arlberg WellCom sowie die Nutzung der St. Antoner Bergbahnen für einen Tag. Gegen Gebühr können Urlauber ihr Ticket zur Premium-Karte mit weiteren Angeboten „upgraden“. Die Sommer-Karte gilt ab 3. Juli 2020 für die gesamte Sommersaison. 
 
Ausflugstipp Verwalltal
 
Eine besonders reizvolle Wander- und Radstrecke führt durch das Naherholungsgebiet Verwalltal unweit von St. Antons Dorfzentrum. Vorbei an Wiesen, Wäldern, Bächen und dem smaragdgrünen Verwallsee verläuft die Route eben und ist selbst mit Kinderwagen gut befahrbar. Im Winter 2019/20 öffnete dort die neue Wagner Hütte ihre Pforten, ein gemütlicher Treffpunkt für Einheimische und Besucher. Lohnender Zwischenstopp für Kletterfans ist der Hoch- und Niederseilgarten mit 22 Kletterstationen in bis zu zwölf Meter Höhe. Mutige besiegen am Flying Fox über der Rosanna-Schlucht ihr Schwindelgefühl. Am See befindet sich ein Spielplatz mit Feuerstelle, einen weiteren Grill- und Picknickplatz gibt es in der Nähe der Wagner Hütte. Interaktive Naturstationen am Wegesrand lassen Besucher spielerisch in die Mythen und Sagen der Region St. Anton am Arlberg eintauchen. Am Wasserfall sorgt die 35 Meter lange Stahlseil-Hängebrücke für Adrenalinkicks. Im Bike-Areal EldoRADo kommen Zweirad-Fans auf Pumptrack, Northshore Trail, Kick-off und Co. ins Schwärmen. Alternativ können Runden mit KTM E-Motocross-Bikes auf der speziell errichteten Cross-Strecke gedreht werden. Für den Nachwuchs sind im EldoRADo zudem leichte Kurven und Hindernisse angelegt, die sich sogar für Laufräder eignen.
 
Weitere Infrmationen zu St. Anton am Arlberg/Österreich unter www.stantonamarlberg.com

red/st-anton/05/2020